Die Incoterms®-Regeln (International Commercial Terms) 

Wichtige Lieferbedingungen für Beförderungen

Die Incoterms®-Regeln (International Commercial Terms) sind international anerkannt und haben sich seit ihrer ersten Veröffentlichung im Jahr 1936 zu einem wesentlichen Bestandteil der alltäglichen Handelssprache entwickelt. Die Regeln werden von der internationalen Handelskammer ICC (International Chamber of Commerce) gepflegt und weiterentwickelt.

 

Sie bieten Regeln und Ratschläge für Importeure, Exporteure, Rechtsberater, Spediteure, Versicherungsgesellschaften und alle Handelsbeteiligten. Daher werden sie regelmäßig in Verträgen über den Verkauf von Waren auf der ganzen Welt eingesetzt. Die aktuellen Incoterms®-Regeln sind die "Incoterms 2010". Sie gelten seit dem 1. Januar 2011 und enthalten präzise Definitionen der Bedingungen und Zuständigkeiten für die nachfolgenden Bereiche:

 

Regeln für alle Beförderungsarten

  • EXW (Ex Works): ab Werk 
  • FCA (Free Carrier): frei Frachtführer 
  • CPT (Carriage Paid To): Fracht bezahlt bis
  • CIP (Carriage and Insurance Paid To): Fracht und Versicherung bezahlt bis 
  • DAP (Delivered at Place): geliefert an benanntem Ort 
  • DAT (Delivered at Terminal): geliefert an Terminal 
  • DPP (Delivered Duty Paid): geliefert verzollt

 

 

Regeln für den Transport auf See und Binnengewässern

  •     FAS (Free Alongside Ship): frei Längsseite Schiff
  •     FOB (Free On Board): frei an Bord
  •     CFR (Cost and Freight): Kosten und Fracht
  •     CIF (Cost, Insurance and Freight): Kosten, Versicherung und Fracht

Da die Incoterms®-Regeln die Pflichten, Kosten und Risiken im Zusammenhang mit der Zustellung von Waren durch Verkäufer an Käufer klarstellen, trägt ihre Nutzung wesentlich zur Vermeidung teurer Missverständnisse bei. Ein weiterer Vorteil besteht in ihrer Anerkennung durch die UNCITRAL (United Nations Commission on International Trade Law) als weltweiter Standard für die Auslegung der am häufigsten verwendeten Bedingungen im Außenhandel.

 

Auch für die Zollabwicklung sind die Incoterms® wichtig, weil sie festlegen, wer die Transportkosten trägt. In den meisten Ländern müssen die Transportkosten als Teil der Bemessungsgrundlage für die Steuer- und Zollerhebung angegeben werden. Die Kenntnis der Incoterms®-Regeln sowie ihre korrekte Anwendung tragen entscheidend zur Vermeidung von Problemen beim Export und Import von Waren bei.

 

Vollständige Informationen über alle Incoterms®-Regeln, Orientierungshilfen, Schulungsmöglichkeiten sowie weitere nützliche Zusatzinformationen und Erläuterungen finden Sie auf www.incoterms.com


Ihre Fracht kommt mit uns sicher ans Ziel!